"Sie senkte den Dispozins von 13,5 Prozent auf 9,5 Prozent." Damit sei er dem derzeitigen Zinsniveau angemessen. Im Herbst waren viele deutsche Banken in die Kritik der Tester geraten. Trotz niedrigen allgemeinen Zinsniveaus hatten die meisten Banken hohe Zinsen von ihren Kunden gefordert, wenn diese den eingeräumten Überziehungskredit (Dispo) in Anspruch genommen hatten. Inzwischen hätten 150 Banken die Zinsen gesenkt. Um diesem Trend auch in Elbe-Elster zu folgen, hatte sich im Dezember-Kreistag eine Mehrheit von 30 zu 19 Stimmen gefunden. Joachim Pfützner, Fraktionsvorsitzender der Linken: "Das ist keine Forderung der Linken." Die Höhe der Dispozinsen, die bei der Sparkasse Elbe-Elster bei 12,25 Prozent liege, sei ein Missstand. Landrat Christian Jaschinski (CDU) als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Elbe-Elster sowie die Kreistagsmitglieder im Verwaltungsrat hatten den Auftrag bekommen, sich für einen Dispositionskredit bei den Privatgirokonten einzusetzen, der nicht höher als acht Prozent über dem Leitzins liegt.