| 02:45 Uhr

Eintracht Niesky gewinnt nach Elfmeterkrimi

Sachsenpokal BSV 68 Sebnitz – FV Eintracht Niesky 2:2 (1:1) 4:5 nE. In der ersten Hauptrunde des Sachsenpokals setzen sich die Gäste beim BSV 68 Sebnitz durch. Torhüter Höher mit Top-Parade. Joachim Hahn / joh1

Beim letztjährigen Tabellendritten der Landesklasse Mitte hat sich Eintracht Niesky nach einem spannenden Elfmeterschießen durchgesetzt. Mit Anpfiff der Pokalpartie kam gleich richtige Stimmung auf, als Eintracht bereits in der ersten Minute in Führung gehen konnte. Neuzugang Sebastian Richter schickte mit klugem Pass Bogumil Jablonski, der überlegt einnetzte. Doch die Freude währte nicht lange. Bereits in der 7. Minute gelang dem Gastgeber der Ausgleich. Viele Nickligkeiten prägten nun besonders das Spiel der Gastgeber.

So waren beide Mannschaften froh, als der Pausenpfiff kam. Die Trainer hatten viel Gesprächsstoff in den Kabinen. Uwe Kuhl muss einige richtige Worte gefunden haben, da mit Anstoß zur zweiten Halbzeit Eintracht wieder präsent war. Allerdings versagten Jonathan Schneider zweimal seine Nerven, als er hochkarätige Chancen nicht nutzen konnte. Das rächte sich in der 61. Minute, als die Sebnitzer die Führung erzielten. Mit Marcel Winter brachte Uwe Kuhl in der 74. Minute einen weiteren jungen Spieler. Und Winter war es auch, der nach Diagonaleingabe von Clemens Russek in der 79. Minute zum 2:2 ausgleichen konnte.

Die Verlängerung brachte dann keinen Treffer mehr und somit musste das Elfmeterschießen einen Sieger ermitteln. Die Sebnitzer begannen. Die ersten vier Spieler trafen, aber Eintracht legte jeweils durch Jiri Sisler, Luca-Darius Pluta, Clemens Russek und Jonathan Schneider nach. Somit stand es vor dem letzten Paar 6:6 und Daniel Höher wehrte mit einer sensationellen Parade den fünften Elfmeter der Sebnitzer ab. Marc Höher trat nun zum Punkt an und verwandelte sicher. Das war die Entscheidung mit dem verdienten Erreichen der zweiten Hauptrunde für die Eintracht, die am kommenden Freitag in Riesa bei der Landesligasaisoneröffnung ausgelost wird.

Niesky spielte mit: Daniel Höher, Aron Ritter, David Preuß, Bogumil Jablonski (ab 52. Luca-Darius Pluta), Sebastian Richter (ab 74. Marcel Winter), Artur Janus, Jiri Sisler, Jonathan Schneider, Richard Dominik, Clemens Russek (GK), Marc Höher (GK)