Nun will die Großkrausnickerin (Elbe-Elster) auch in Luckau eine Gruppe ins Leben rufen.

Die studierte Theologin ist eine von nur zwei Frauen in Deutschland, die sich in Selbsthilfegruppen gegen die gefährliche Männerkrankheit engagieren.

Die Gruppenleiterin bringt nicht nur ein fundiertes medizinisches Fachwissen mit. Gisela Jung kennt sich auch aus mit den Sorgen, Nöten und Ängsten, die infolge einer Krebsdiagnose auftreten. „So einen Befund tragen die Eheleute gemeinsam“, erklärt die 62-Jährige. In ihren Gruppen sei das Ziel, gemeinsam Probleme anzusprechen und zum Wohlergehen zurückzufinden. Überlebende sollen dabei Erkrankten zur Seite stehen. „Wir wollen hören, dass das Reden über Krebs normal ist und wir den Krebs überleben.“

Gerade Männer hätten damit ein Problem. „Nicht selten sind Impotenz und Inkontinenz die Folge der Operation“, erklärt Gisela Jung. Das seien keine Tabu-Themen in der Selbsthilfegruppe. „Wie kann das Paar trotzdem Liebe machen?“, ist demnach eine Frage, mit der sich die Teilnehmer beschäftigen. „Genau deswegen ist es wichtig, dass die Frauen ihre Männer zu den Treffen begleiten. Sie unterstützen damit nicht nur ihren Partner, sondern nehmen ihm auch die Angst.“ Wurde die Diagnose einmal gestellt, sei klar, dass die Menschen in ständiger Angst leben. „In der Gruppe kriegen wir das in den Griff“, verspricht die Fachfrau.

Gisela Jungs Gruppe in Sonnewalde ist mit 20 Leuten voll besetzt. „Überall besteht Nachfrage nach Hilfe“, sagt sie.

Ab dem Alter von 45 Jahren steige das Prostata-Risiko stark. Mit 50 Jahren liege das Risiko einer Erkrankung bei 50 Prozent, Tendenz steigend. „Bei einer Früherkennung dank regelmäßiger Vorsorge sind die Heilungschancen relativ gut“, ist Gisela Jung zuversichtlich.

Zum Thema:

Zum Thema Gruppenleiterin Gisela Jung ist studierte Theologin und wirkte unter anderem als Militärpfarrerin. Für ihr seit acht Jahren währendes Engagement für Prostatakrebs-Betroffene erhielt die 62-Jährige die Verbandsnadel des Bundesverbands Prostatakrebs Selbsthilfe in Silber.