Auch als Ortsvorsitzender der Cottbuser Linken, der im Januar neu gewählt wird, werde er nicht mehr kandidieren. Seine Bewerbung um einen Posten im Landesvorstand Brandenburg habe er ebenfalls zurückgezogen. „Ich möchte mehr Zeit mit meiner Familie verbringen“, begründet Maresch diese Entscheidung. Die Ämter als Landtagsabgeordneter und als Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg erforderten bereits viel Einsatz und Zeit.

Keine Mehrheit für Einladung an Minister

Der Antrag der FDP zur Einladung der Minister Woidke und Markov in den Kreistag hat erneut keine Mehrheit im Kreisausschuss gefunden. Sechs Neinstimmen gegen vier Ja-Stimmen lautete das Abstimmungsergebnis. Zwar hatte die FDP ihre Idee, mit Helmuth Markov (Linke) und Dietmar Woidke (SPD) zu einem „konstruktiven Gespräch“ im Forster Kreishaus zu kommen, weiter präzisiert. Erfolgsaussichten räumen die anderen Fraktionen dem Vorhaben aber offenbar immer noch nicht ein.

Eigenbetrieb verteilt Abfallkalender für SPN

Im Zeitraum vom 28. November bis 17. Dezember werden die Abfallkalender des Landkreises Spree-Neiße für das Jahr 2012 verteilt. Das teilt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft mit. Wer bis zum 17. Dezember keinen Kalender erhalten hat, kann diesen bei allen Bürgerbüros oder Servicestellen der zuständigen Stadt-, Amts- oder Gemeindeverwaltung abholen oder beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft telefonisch nachfordern.

Sorbenausschuss tagt in Dissen

Am Mittwoch, 1. Dezember, kommt der Ausschuss für sorbische/wendische Angelegenheiten des Landkreises um 16 Uhr im Heimatmuseum in Dissen, Hauptstraße 32, zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Unter anderem wird Michael Apel die Initiative „Für eine sorbische/wendische Volksvertretung – Sejmik“ vorstellen.