Für die Trauung am Samstag in luftiger Höhe wagten sich das Brautpaar und der Standesbeamte auf ein hoch über dem Platz gespanntes Drahtseil. „Jede Ehe ist ein Drahtseilakt“, sagte Traber der Deutschen Presse-Agentur: „Für unsere Ehe soll das Drahtseil der richtige Startpunkt und ein gutes Omen sein.“

Der Bräutigam Sven Lier (32) stammt im Gegensatz zu Traber nicht aus einer Artistenfamilie. Brautvater Johann Traber (66) fuhr das Paar mit einem Motorrad über das Seil. Der Standesbeamte, Breisachs Bürgermeister Oliver Rein (CDU), musste ebenfalls schwindelfrei sein. Er kam um eine Fahrt im Trapez des Motorrads nicht herum, um die Trauung über den Marktplatz vollziehen zu können.

Braut und Brautvater sind Teil der Artistenfamilie Traber, deren Wurzeln in der baden-württembergischen Kleinstadt Breisach (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) liegen. Die Familie ist den Angaben zufolge seit dem 16. Jahrhundert artistisch aktiv. Spezialisiert hat sie sich auf Hochseilartistik.