Eine Veröffentlichung solle so erfolgen, dass die Bewerbungsfrist drei Wochen nicht unterschreitet. Sie endet am 15. März, 12 Uhr. Der Kreistag beauftragte den Vorsitzenden des Kreistages, nach diesem Termin die eingegangenen Bewerbungen zu sichten und den Kreistag über das Ergebnis zu informieren. Bis zur Sitzung des Kreistages am 29. März sind die Bewerbungsunterlagen von den Mitgliedern des Kreistages im Kreistagsbüro einzusehen. An diesem Tag soll der neue Landrat des Elbe-Elster-Kreises gewählt werden. Gesucht wird laut Ausschreibungstext eine "dynamische und belastbare Persönlichkeit, die mit Organisations- und Durchsetzungsvermögen bereit und in der Lage ist, gemeinsam mit den Gremien des Landkreises die Entwicklung des Landkreises Elbe-Elster zu fördern und die Verwaltung bürgernah, leistungsorientiert und wirtschaftlich zu führen". Der Landrat - oder die Landrätin - wird für die Dauer von acht Jahren gewählt. Spezielle Qualifikationsanforderungen sind im Ausschreibungstext nicht formuliert, diese sieht die Kommunalverfassung für einen Landrat nicht vor. gb