Dazu zählen RTL, RTL2, VOX und SuperRTL. Die Prosieben Media AG hingegen hält sich eine Entscheidung über die Ausstrahlung ihres Programms hingegen bis Ende diesen Quartals noch offen.