Zwar liegt der Literpreis für Dieselkraftstoff deutlich unter dem für Benzin. Doch wer die Gesamtrechnung aufmacht, kann eine unliebsame Überraschung erleben: Nicht nur der Neuwagenpreis für Diesel-Pkw ist deutlich höher. Der Kfz-Steuersatz ist es auch - und zwar 8,69 Euro je 100 Kubikzentimeter Hubraum in Schadstoffklasse Euro 4. Für Dieselmodelle ohne Rußpartikelfilter ist zudem seit April ein Steueraufschlag von 1,20 Euro je 100 Kubikzentimeter Hubraum zu entrichten. Dazu addieren sich häufig höhere Versicherungsprämien und die Intervalle für Inspektion oder Ölwechsel sind unter Umständen kürzer als beim Otto-Motor.
Mehr als 1300 Modelle hat der ADAC in einem Benziner-Diesel-Kostenvergleich erfasst. Aufgelistet werden nahezu alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Basistypen. Die Liste ist im Internet einsehbar.
Nach einer Studie des Prognose-Institutes B&D Forecast vergrößerte sich der Preisabstand zwischen Diesel und Benzinern in den vergangenen Jahren zunehmend. Seit 2003 stieg der Durchschnittspreis für Dieselfahrzeuge um 3808 Euro. Benziner verteuerten sich dagegen um nur 1130 Euro.
(ddp.djn/eb)
Liste im Internet: ww.adac.de/Auto_Motorrad/
autokosten/Benzin_Diesel_
Kostenvergleich