Kaum auf der Bühne angelangt, ließen Manni, Peter und Uwe Wortkaskaden auf die Zuhörer niederprasseln. Ohne Komma und Punkt wurde den Fans für ihre Treue gedankt und über Persönliches gesprochen.

Dabei hielt es die Drei immer nur für Sekunden auf einem Fleck. Ständig in Bewegung schüttelten sie Hände, drückten und küssten Frauen. Die "Auftrittskleidung" war wie von Veranstaltungen und aus dem Fernsehen gewohnt ihre Arbeitskluft. Die Ludolfs zeigten sich, wie sie immer sind, ohne Allüren und Eitelkeiten, unverfälscht und direkt.. Dafür wurden sie von ihren Anhängern begeistert gefeiert. Smartphones und Kameras waren schon bei den Redebeiträgen im Dauereinsatz. Das steigerte sich noch, als Deutschlands bekannteste Schrotthändler anfingen zu singen. Dass ihr Repertoire von Lotusblume bis zu Eisbären schon bekannt war, störte niemanden im Publikum. Es erleichterte es im Gegenteil, bei den Ludolfs lautstark einzustimmen. Nach den Musikeinlagen war es dann an der Zeit, mit dem Autogrammeschreiben zu beginnen. Auch bei deren Verteilung suchte das Trio immer wieder den direkten Fan-Kontakt.