Man kann sie nicht nur zu Gelee oder Quittenbrot verarbeiten, auch in einem leckeren Chutney machen sie sich gut. Chutneys kommen meist mit herzhaften Fleischspeisen auf den Tisch, dieses passt aber auch zu einem süßen Dessert.

Zutaten: 480 g Quitten (geschält sollten sich daraus 300 g Quittenwürfel ergeben), 2 Schalotten, 1 bis 2 EL Walnussöl, 1 TL Honig, 50 ml Apfelsaft, 50 g Rosinen, 1 bis 2 TL Apfelessig, bunter Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung: Die Quitten schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten ebenfalls würfeln. Quitten und Zwiebelwürfel in einem Esslöffel Walnussöl anrösten. Mit Honig karamellisieren und mit Apfelsaft ablöschen. Die Rosinen hinzufügen.

Solange kochen lassen, bis die Quitten weich werden und die Flüssigkeit verkocht ist. Mit Apfelessig und nach Belieben mit Pfeffer abschmecken.