Die II. Spreer Mannschaft mit Volker Arlt, Marcel Arlt, Stephan Klemme und Björn Vogt hat alle neun Punktspiele der Vorrunde gewonnen. Damit hat sich das LSV-Team schon vier Pluszähler Vorsprung in der Tabelle verdient gesichert und gute Aussichten für den Aufstieg in die höhere 1. Kreisliga.

Nach Abschluss der Rückrunde gibt es in dieser Staffel zwei Aufsteiger. In dieser Frage wird es bestimmt noch sehr spannend werden, denn die Punktabstände auf den vorderen Plätzen sind sehr gering. Auch zwei Absteiger müssen ermittelt werden. Zurzeit wären es die Teams von Dauban II und Kodersdorf III. Die Mannschaft, die nach der Rückrunde den 8. Platz belegt, kann sich in einem Relegationsturnier aber noch den Verbleib in dieser Klasse sichern.

Abschlusstabelle, Vorrunde:1. LSV 1951 Spree II

2. TTV Niesky IV

3. SV Koweg Görlitz III

4. Post SV Görlitz VI

5. Füchse Uhsmannsdorf II

6. SV 90 Jänkendorf II

7. SV Aufbau Kodersdorf IV

8. SV Stahl Krauschwitz IV

9. SV Dauban 68 II

10. Aufbau Kodersdorf III

Einzelauswertung. Der erfolgreichste Akteur in dieser Staffel ist der Uhsmannsdorfer Julian Göhlich. Er unterlag nur dem Jänkendorfer Routinier Alfred Seidel mit 1:3 nach Sätzen, der den 2. Platz in dieser Auswertung belegt.

Auf Platz 3 steht der Görlitzer Post-Spieler Horst Schlichting, der zwei Einzel gegen Andreas Eckhardt (Post SV Görlitz VI) mit 2:3 nach Sätzen und gegen Bernd Heinrichs (Koweg Görlitz III) mit 1:3 nach Sätzen verlor.

Die besten sechs Tischtennisspieler der Einzelauswertung nach Abschluss der Vorrunde der Spielserie 2014/2015:1. Julian Göhlich

(Uhsmannsdorf II)

2. Alfred Seidel

(SV 90 Jänkendorf II)

3. Horst Schlichting

(Post SV Görlitz VI)

4. Andreas Eckhardt

(Post SV Görlitz VI1)

5. Stefan Günther

(TTV Niesky IV)

6. Bernd Heinrichs

(Koweg Görlitz III)

6. Volker Arlt

(LSV 1951 Spree II)

6. Matthias Schreiber

(TTV Niesky IV)