Wie es in einer Pressemitteilung heißt, gehe es vor allem darum, jetzt die Talente zu "erspähen", die dann ab August/September die DFB-Kreisauswahlmannschaften der Jahrgänge 1997, 1998 und 1999 verstärken sollen. Alle Vereine seien daher aufgefordert, ihren jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, am Stützpunkttraining teilzunehmen. Insbesondere im technischen Bereich könnten durch das zusätzliche DFB-Training große Fortschritte erzielt werden. Die Termine liegen am Montag, 6. Juli, oder am 13. Juli jeweils um 18 Uhr. Der DFB baut auf das Interesse aller Vereine, damit der Elbe-Elster-Kreis in der kommenden Saison alle Mannschaften bei den Kreisauswahlturnieren mit Talenten besetzen kann. Sportler der Altersklassen 10 bis 14 könnten am Stützpunkttraining teilnehmen. Wie es heißt, würden dringend Spieler der Jahrgänge 1999, hier erfolgt der Neuaufbau der Kreisauswahlmannschaft, und 1997, das Team muss verstärkt werden, da die Spielfeldgröße auf verkleinertes Großfeld verändert wird, gesucht. Die drei DFB-Trainer Wolfgang Geister, Jens Grulich und Volkmar Krille erwarten die Spieler und werden neben kleinen Tests natürlich auch das Spielvermögen begutachten. Um eine telefonische Voranmeldung wird gebeten (035361 89736; 035362 452; 035365 34455; 035361 80881). red/kn