Dabei wird das große Teenager-Idol der Wirtschaftswunderjahre am heutigen Mittwoch 70 Jahre alt. Den jugendlichen Charme hat sich Kraus in all den Jahren bewahrt. Nach wie vor hat Kraus sein etwas älteres Stammpublikum, das keine Konzerttournee auslässt. Und für die Fans spielt er auch seine alten Hits wie "Sugar Baby" oder den Walzer "Schwarze Rose Rosemarie".Unverwüstlich haftet ihm das Image des Berufsjugendlichen an - was den Musiker amüsiert. "Tatsache ist, dass ich mich jugendlicher fühle, als ich bin." Mit 14 Jahren habe er "Blut geleckt", als er vom US-Soldatensender AFN alle Rock 'n' Roll-Titel aufnahm. Seinen ersten Bühnenauftritt hatte er mit 16 Jahren in München. Allein in den ersten vier Jahren seiner Karriere brachte Kraus 36 Schlager heraus, drei Millionen Schallplatten wurden europaweit verkauft. Kraus, dessen eigentlicher Name Peter Siegfried Krausenecker ist, gilt neben Ted Herold als Ikone des deutschen Rock 'n' Roll.Parallel wurde Kraus ein Filmstar der 50er- und 60er- Jahre. "Das fliegende Klassenzimmer", "Der Pauker", "Alle lieben Peter" waren Riesenerfolge. Für sein Lebenswerk wurde der "deutsche Elvis" 2006 mit dem "Echo"-Preis geehrt. Seit 40 Jahren ist er mit seiner Traumfrau Ingrid verheiratet, einem ehemaligen Fotomodell aus Wien. 2001 hatte die Familie einen Schicksalsschlag zu verkraften, ihre Tochter starb an Krebs. Mit 70 will Peter Kraus ruhiger treten - und plant schon die nächste Tournee im Oktober.