"Die Polarluft bleibt die ganze Woche über Mitteleuropa liegen, somit steht uns wohl die längste Kaltphase des auslaufenden Winters bevor", erklärten gestern Meteorologen vom Wetterdienst Meteomedia. Heute soll es vom Schwarzwald bis zum Bayerischen Wald schneien. Am geringsten bleibe der Niederschlag im Osten. Hier setze sich die Sonne sogar häufig gegen die Bewölkung durch. In der Nacht zu morgen könnten die Temperaturen örtlich bis auf minus fünf Grad Celsius sinken. (dpa/rb)