Papst Benedikt XVI. hat am Mittwoch seinen ersten persönlichen Tweet auf Internet-Kurzmitteilungsdienst Twitter verschickt und dabei gleich seinen Segen angefügt.

"Liebe Freunde", so beginnt die elektronische Botschaft des Papstes, die er mit einem Tablet Computer am Ende der Generalaudienz persönlich versendet hatte: "Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch."

Benedikts Tweets gingen in acht Sprachen in die Welt, darunter auch in Deutsch und Arabisch. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hatte am 3. Dezember seinen eigenen Account bei dem Kurznachrichtendienst bekommen.

Danach konnte man ihm bereits Fragen mit dem Schlagwort "AskPontifex" einsenden.