ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:20 Uhr

Technischer K.o. gegen Bellew
Haye nach Niederlage vor der Box-Rente

London. Nach seiner zweiten Niederlage gegen Tony Bellew innerhalb von 14 Monaten steht der 37 Jahre alte Ex-Weltmeister David Haye vor dem Karriereende. Der britische Schwergewichtsboxer hatte gegen seinen Landsmann in London in der Nacht zum Sonntag keine Chance.

Nach einem besseren Start Hayes wurde Bellew ab Runde drei immer stärker. Mit einer Linken schickte er seinen Widersacher in Runde fünf nach vorangegangenen Niederschlägen endgültig auf die Bretter. Der Ringrichter beendete den Kampf wegen eines technischen Knockouts.

"Er ist eine Legende dieses Sports. Ich bin überglücklich, dass ich es geschafft habe, ihn erneut zu besiegen", sagte der zwei Jahre jüngere Bellew. Haye hatte vor sieben Jahren einstimmig gegen Wladimir Klitschko verloren.

Golowkin stellt Hopkins-Rekord ein

Der kasachische Profiboxer Gennady Golowkin hat derweil seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht zum 20. Mal nacheinander erfolgreich verteidigt. Er stellte damit den Rekord von Bernard Hopkins (USA) ein. In Carson im US-Bundesstaat Kalifornien gewann Golowkin gegen den überforderten Armenier Wanes Martirosjan durch K.o. in der zweiten Runde.

Der 36-jährige Golowkin behält damit die WM-Gürtel der Verbände WBA und WBC. "In der ersten Runde habe ich ihn mir nur angeschaut, in der zweiten habe ich ernst gemacht", sagte der alte und neue Weltmeister. Golowkin ist seit 39 Kämpfen ungeschlagen, 34 gewann er durch K.o.

Martirosjan (31) war für den Fight spät eingesprungen, da der ursprünglich dafür vorgesehene Saul "Canelo" Alvarez wegen einer Dopingsperre nicht antreten konnte. Der Mexikaner war zweimal positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden. Der 27-Jährige und Golowkin hatten sich im September 2017 nach einem spektakulären Kampf unentschieden getrennt.

(dpa/sid)