Keinesfalls sollte man die Anhänge dieser E-Mails öffnen, weil man sich darüber Schadsoftware einfangen könne. Diese könnte Daten ausspähen oder den PC sperren, was dann oft den Ausgangspunkt einer Erpressung bildet. Am besten sollten Nutzer solche Mails direkt löschen. Aktuell missbrauchten die Spammer den Namen des Bundespolizeipräsidiums Potsdam. Die gefälschte Nachricht falle den Angaben zufolge auch durch Grammatik- und Rechtschreibfehler auf.