| 02:36 Uhr

Couragierter Auftritt beschert Breesenern Sieg

Brandenburgliga. BSV Guben Nord – Oranienburger FC Eintracht 3:0 (1:0) T: 1:0 Herzog (44.), 2:0 Ost (66. rsm1

), 3:0 Meyer (90.); S: Weitzmann (Berlin); Z: 130; Rote Karte: Heidenreich (OFC/75., Notbremse); Guben Nord: Hübner - Herzog, Schwittlich, Hauf, Karpinski (46.Meyer) - Schulze, Schack - Waszkowiak (83.Kaluza), Jakob - Ullrich, Ost.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an kampfbetont zur Sache, so dass sich ein munterer Kick entwickelte. Eine scharfe Eingabe verfehlten gleich mehrere BSV-Akteure (1.). Der OFC verpasste indes die Führung, indem ein Kopfball an die Latte ging. Waszkowiak verzog zweimal aus aussichtsreicher Position und machte einen Schwenk zuviel, nachdem der Torwart schon ausgespielt war. Ein Verteidiger klärte auf der Linie (21.). Die Gäste hatten mehr Ballbesitz, der BSV die besseren Chancen. Herzog brach den Bann, indem er, mit einem Steilpass Schwittlichs geschickt, den Torwart anschoss, von dessen Körper die Kugel ins Netz trudelte. Nach der Pause kontrollierten die Ullrich-Schützlinge weitgehend das Geschehen. Bei einem Eckball Waszkowiaks schraubte sich Ost am weitesten hoch und köpfte scharf und unhaltbar ein. Weitere Möglichkeiten boten sich. So spielte Schulze den Ball Waszkowiak in den Lauf, der den Torwart überlief und vom letzten Mann notgebremst wurde. Folgerichtig sah der Oranienburger den roten Karton, während der von Jakob gefährlich getretene Freistoß vom Torwart pariert wurde. Den Schlusspunkt setzte Meyer. Mit einem Diagonalpass von Schwittlich in Szene gesetzt, beförderte er das Leder per Bogenlampe unter die Latte.