Einen entsprechenden Fördervertrag wird Oberbürgermeister Frank Szymanski (SPD) am Freitag unterzeichnen, verkündet das Rathaus.

Demnach erhält das Planetarium einen neuen Sternenprojektor sowie eine digitale Ganzkuppel-Videoprojektionsanlage. Das freut den Hausherrn Gerd Thiele ganz besonders: „Damit verbessern sich nicht nur unsere Arbeitsbedingungen, sondern wir haben auch ganz neue Möglichkeiten ein attraktives Programm zu bieten.“ Der Sternenprojektor sei zwar gut gepflegt, aber mittlerweile fast 40 Jahre alt. „Das ist nicht nur aufwendig, sondern auch teuer im Vergleich zu neuer Technik.“ Zur Modernisierung gehört auch eine neue Bestuhlung.

Da die Ausstattung für ein Planetarium immer eine Maßanfertigung ist, wird es mindestens ein Jahr dauern, bis das Publikum in den Genuss der Modernisierung kommt, erklärt Gerd Thiele.