Laut Polizei ist die Person männlich und lag wahrscheinlich schon mehrere Tage im Wasser. Die Identität des Toten ist derzeit noch unklar. Auch könne man nicht sagen, ob es sich um ein Gewaltverbrechen handelt, so ein Polizeisprecher auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Das Koselmühlenfließ liegt in der Nähe des Unterteiches und ist eine beliebte Angelstelle, die gut von der angrenzenden Landesstraße einzu sehen ist. Ob die Person am Fundort ums Leben kam, ist derzeit ebenfalls unklar.

Am späten Nachmittag untersuchte die Spurensicherung den Fundort.