Nach technischen Fehlern konnte Teltow mit 6:4 in Führung gehen. Hinzu kam ein Hänger im Aufbau, was die Gastgeber clever nutzten. Das inkonsequente Verhalten der Gubenerinnen im Deckungsverband ermöglichte den Gastgebern eine deutliche Pausenführung. Der Funke wollte nicht überspringen. Die Gubenerinnen blieben stets mit zwei Toren im Hintertreffen. Bis zum 20:21 blieb man auf Tuchfühlung. Zum Schluss setzte man alles auf eine Karte, doch an diesem Tag reichte es nicht. Am Ende musste man sich nach einer enttäuschenden Leistung geschlagen geben. Nach der ersten Saisonniederlage bleiben die Chemie-Damen auf dem 2. Rang. Nun geht es im Pokal weiter beim Tabellensechsten der Verbandsliga, SV Eichstädt. Anwurf ist am Samstag um 18 Uhr.