| 02:36 Uhr

Charleen Kosche gewinnt doppeltes WM-Gold

Charleen Kosche überraschte bei der Junioren-WM der Behinderten.
Charleen Kosche überraschte bei der Junioren-WM der Behinderten. FOTO: Kein Fotograf erkannt!
Luckau. Mit einer gehörigen Überraschung hat Charleen Kosche bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Behinderten im schweizerischen Nottwil aufhorchen lassen. Mit einer Weite von 6,10 Meter sicherte sich die Spastikerin im Rollstuhl sitzend die Goldmedaille im Kugelstoßen. Georg Zielonkowski

Die 16,72 Meter beim Diskuswurf brachten ihr ebenfalls den Sieg ein.

Neben der 16-jährigen Luckauerin wurde auch Franz Koalick zur Siegerehrung bei der diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaft in der Schweiz gerufen. Der Drebkauer, der seine dritte JWM bestritt, sicherte sich beim Weitsprung mit 4,80 Meter Bronze. Zudem durfte sich der 18-Jährige über zwei persönliche Bestleistungen freuen. Seine beim 200-Meter-Lauf erreichten 25,53 Sekunden brachten ihm Rang vier in seiner Behindertenklasse ein. Beim 100-Meter-Lauf (10,52) wurde er Sechster.

Teamkollege Franz Koalick vom BPRSV holte Bronze.
Teamkollege Franz Koalick vom BPRSV holte Bronze. FOTO: Kein Fotograf erkannt!