Es entwickelte sich eine interessante und auch faire Partie, in der die Gäste die hochkarätigeren Torszenen besaßen. Eine Schrecksekunde hatte Nonnendorf nach acht Minuten zu überwinden, als Maria Dietz per Fußabwehr eine gute Sieversdorfer Einschusschance verhinderte. Gefahr schufen die Gastgeberinnen nach Standardsituationen, ansonsten festigte Kapitän Anna Liepack ihre Deckung zu einem Abwehrbollwerk.

Hohe Laufbereitschaft und kämpferisches Engagement waren die Elemente der SSV-lerinnen. Nach 31 Minuten parierte die SG-Keeperin einen Freistoß von Juliane Baer per Fußabwehr. Nun lag ein Führungstreffer in der Luft. In der 42. Minute lief Juliane Baer ab der Mittellinie allen auf und davon, im Abschluss fehlten ihr aber die berühmten Zentimeter.

Im zweiten Abschnitt blieb die Begegnung offen und umkämpft. Beide Mannschaften spielten auf Sieg. In der 73. Minute prüfte wieder einmal Juliane Baer nach einem Eckball die Keeperin. Einen Aufreger gab es zehn Minuten später, als sich Juliane Baer erneut durchspielte und vor dem entscheidenden Einschuss unsanft gehindert wurde. Die letzte SSV-Möglichkeit hatte die eingewechselte Anne Wolf, doch auch sie verlor das Duell mit der Sieversdorfer Keeperin.