Bei den Gastgebern fehlten zwei wichtige Stammspieler. Calau geriet gleich zu Beginn in Rückstand. Die beiden Spitzen-Doppel gingen knapp verloren. Dagegen behaupteten sich Madlen Hagedorn und Stefan Bräuer.

Die Einzel verliefen für die Calauer zunächst ebenfalls nicht wie gewünscht. Jan Matthias war im Entscheidungssatz unterlegen. Dafür setzte sich Daniel Gräser mit 3:1 durch. Im mittleren Paar hatte René Bloch gegen Wolfgang Lässig mächtig Mühe, gewann aber mit 3:1. An der anderen Platte unterlag Andy Wunderlich glatt mit 0:3. Auch das dritte Paarkreuz verlief ausgeglichen und Herzberg führte zur Halbzeit mit 5:4. Nun legten die Calauer aber richtig los. Jan Matthias gewann das Spitzeneinzel glatt mit 3:0. Daniel Gräser besorgte erstmals die Calauer Führung. Anschließend erhöhte René Bloch auf 7:5. Nach der Niederlage von Andy Wunderlich stellte Madlen Hagedorn den alten Abstand wieder her. Stefan Bräuer behielt im Entscheidungssatz die Nerven und setzte mit 21:19 den Schlusspunkt.

Calau: Jan Matthias (1,0); Daniel Gräser (2,0); René Bloch (2,0); Andy Wunderlich; Madlen Hagedorn (2,5); Stefan Bräuer (1,5).