Sprecherin der Wehrbereichsverwaltung Nord in Hannover, gestern bestätigte. Ein Musterungsverfahren sei noch nicht eingeleitet worden.
Die "Bild"-Zeitung hatte unter der Schlagzeile "Bundeswehr jagt Zwillinge von Tokio Hotel" berichtet, dass die Musiker auf den Brief nicht reagiert und daraufhin ein weiteres Schreiben vom Kreiswehrersatzamt erhalten hätten. Vom Management war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. (dpa/roe)