Bei der Bundestrainerin Jana Degenhardt hinterließ Melissa Mache aus Klein Loitz einen sehr starken Eindruck: Sie gewann alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Mache erhielt von der Bundestrainerin eine Einladung für den Kaderlehrgang in Frankfurt (Oder) und zum Bundeslehrgang im Januar 2010 nach Kienbaum, bei dem die besten Judokas aus Deutschland von der Altersklasse U 17 bis Frauen vertreten sind. Melissa Mache begann ihre sportliche Laufbahn beim 1. Spremberger Judoverein Sakura und wurde im Jahr 2008 zur Sportschule nach Potsdam delegiert. Hier wird sie von sehr erfahrenen Trainern wie Weltmeister Andreas Preschel und Olympiasiegerin Yvonne Bönisch trainiert. rj