Auch die Gemeindearbeiter unterstützten die Bohsdorfer bei ihrem Vorhaben und starteten zu Einsätzen auf dem Festplatz. Bunte Lichter schmückten die Tanne und den Festplatz. Das Tannengrün und den Baum für das Fest lieferte Heinz Binnenhei aus dem Ort.

Am Samstagnachmittag nahm der „graue Alte“ namens René Birke Platz in der Weihnachtsmannhütte und wurde dabei von Engelchen Corinne Nakoinz aus Bohsdorf unterstützt. „Sie ist unsere letzte Blütenkönigin gewesen und schlüpft zu unseren Weihnachtsmärkten nun immer in ein Engelskostüm“, sagt Peter Kroll als stellvertretender Vorsitzender des Dorfclubs. Der Plinsenduft zog durch den Raum. Der Dorfclubvorsitzende Detlef Lehmann rührte drei Wassereimer voll Teig ein und übernahm das Backen selbst mit seiner Frau Kerstin. Ein Höhepunkt für die Kindergartenkinder „Wirbelwind“ aus Bohsdorf unter Leitung von Dagmar Bastisch war wieder der Auftritt zum Weihnachtsmarkt. Die Theatergruppe aus der Döberner Schule sowie das Trompetenduo aus Döbern trugen zum Gelingen bei.