In mehreren Arbeitseinsätzen haben die Mitglieder des BSV Grün-Weiß Finsterwalde den Platz hergerichtet. Freitag werden die Scheiben aufgestellt. Es haben sich wieder prominente Bogensportler angemeldet, allen voran der frisch gebackene Hallen-Europameister Sebastian Rohrberg, der 2007 auch schon Hallen-Weltmeister war. Angekündigt sind auch erfolgreiche Damen, einige Mitglieder der Nationalmannschaft, wie Karina Winter, Elena Richter und Lisa Unruh. Sie werden sicher wieder für Top-Ergebnisse sorgen.Interessant verspricht der Wettbewerb der Compoundschützen zu werden, bei dem sich der Finsterwalder Abteilungsleiter Carsten Materne erneut mit seinen Luckauer Rivalen Steffen Kosack und Maik Bieling, aber auch mit Schützen aus Friedewald, Freital und Lübbenau auseinandersetzen muss. Es werden auch wieder viele Schützen mit den traditionellen Lang- und Jagdbögen am Start sein, darunter Pia Auer aus Briesen, die vor zwei Monaten Deutsche Hallenmeisterin wurde. Nur zwei Starter werden den BSV Grün-Weiß Finsterwalde vertreten, neben Carsten Materne noch Wolfgang Materne in der Altersklasse Ü 55 Recurve. Trotz kontinuierlicher Nachwuchsarbeit gibt es kaum weitere Sportler, die am Wettkampfgeschehen im Freien teilnehmen können. Mehrere Jugendliche haben den Sport wieder aufgegeben, einige langjährige Aktive sind weggezogen oder haben den Verein verlassen. Bogensportinteressierte sollten das Turnier nutzen, um Könnern des Sports zuzuschauen und die unterschiedlichen Bogenarten kennenzulernen.Der Wettkampf beginnt am Samstag um 13 Uhr mit dem Einschießen. Um 14 Uhr werden die langen Entfernungen (90, 70 Meter) geschossen und am Sonntagvormittag ab 10.30 Uhr wird das Turnier mit den kurzen Entfernungen (50, 30 Meter) fortgesetzt. Gegen 14.30 Uhr werden die letzten der 144 Wertungspfeile fliegen, danach gibt es die Siegerehrungen. red/Materne