Zu erkennen sind die Helme anhand ihrer achtstelligen Nummer, die sich auf dem Helmetikett am Kinnriemen befindet. Es sind nur Helme mit der Prüfnummer 059241/P betroffen. Besitzer werden gebeten, den Helm bei einem autorisierten Motorrad-Händler des Herstellers zurückzugeben. Der Helm wird - unabhängig vom Alter - gegen einen anderen BMW-Helm oder ein gleichwertiges Motorrad-Produkt des Münchner Unternehmens getauscht. Der Grund für den Rückruf: Die Helme entsprechen zum Teil nicht den Typprüf anforderungen nach der europäischen Norm UNECE R 22.05. Ein Sicherheitsrisiko besteht laut BMW aber nicht.