Mitglieder seiner Gemeinde in La Sierra im Nordwesten des Landes hätten ihn angerufen und berichtet, dass während eines Regenschauers auch Blut vom Himmel herabgeregnet sei, sagte Pfarrer Jhony Milton Córdoba der örtlichen Presse.
Er selbst habe den Vorfall nicht miterlebt. Bevor der Blutregen sich aber wieder in Wasser verwandelt habe, hätten die Bewohner Proben gesammelt. Diese wurden laut Córdoba von einer Bakteriologin untersucht, die bestätigte, dass es sich um Blut handele.
Der Pfarrer glaubt, Gott selbst könnte mit der seltsamen Begebenheit seine Macht bewiesen haben. Zurückhaltender äußerte sich der für die Gemeinde zuständige Bischof Fidel León Cadavid. "Es passieren unerklärbare Dinge, deshalb kann man da nicht einfach eine Hypothese aufstellen", sagte er der Zeitung "El Tiempo de Bogotá".
Die Proben sollten nun zu einer weiteren Untersuchung in die Provinzhauptstadt Quibdó gebracht werden. (AFP/ig)