Spezialisten des Herzzentrums und des Carl-Thiem-Klinikums werden unter der wissenschaftlichen Leitung von Chefarzt Dr. Jürgen Krülls-Münch den Zusammenhang zwischen Hochdruck und Nierenerkrankungen erläutern, auf die Risiken eines Schlaganfallshinweisen und neue Therapieansätze vorstellen.

Ein Vortrag unter dem Titel: Bluthochdruck – eine Erkrankung mit Folgen“, ergänzt das Angebot.

An Informationsständen der Deutschen Herzstiftung, des Fördervereins „Freunde des Herzzentrums Cottbus“, der Deutschen Stiftung Organtransplantation, des Landesverbandes Brandenburg für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen und der Johanniter-Unfall-Hilfe haben die Besucher die Gelegenheit, sich ausführlich beraten oder ihren Blutdruck überprüfen zu lassen. Samstag, den 12. November ab 9 Uhr, Eintritt frei.