Dabei widmet sich die Band um den Ex-Gitarristen von "Maila", Philipp Hoffmann, und seinem Vater neben eigenen Songs auch Titeln von Rory Gallagher, B. B. King, Eric Clapton und Jimi Hendrix. Der Sound der Band kennzeichnet sich vor allem durch treibende Beats und die kunstvollen Wechselspiele von Gitarre und Orgel. "Monstaaa"-mäßig gut klingen fünf Lausitzer, die seit vier Jahren durch Berlin, Brandenburg und Sachsen touren. Ihre Musik ist intensiv und lebendig. Die "Monstaaa" haben sich in diesem Jahr ins Bundesfinale des Local Vision Bandcontest gerockt und nehmen dieser Tage bereits ihr zweites Studioalbum auf. Beginn: 21 Uhr, Eintritt: fünf Euro.