Kind von Kremser überrollt

Es war kurz vor 18 Uhr am Sonnabend als die Leistelle Lausitz in Cottbus über einen tragischen Unfall informiert wurde.
Auf der Strecke zwischen Grünewald und Hohenbocka (Oberspreewald-Lausitz) war ein vierjähriges Kind von einem Kremser gestürzt. Das Kind geriet unter den Kremser-Wagen, seine Beine wurden vom Wagen überrollt.
Die Verletzungen des Kindes waren nach Einschätzung der Retter vor Ort so schwer, dass ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Der flog das Kind am Abend in ein Krankenhaus nach Dresden.

Motorradfahrer bei Bärenklau schwer verletzt

Auf der fast schnurgeraden Strecke zwischen Bärenklau und Tauer (Spree-Neiße) stießen am Samstag ein Motorradfahrer und ein Auto zusammen. Dabei wurde der Motorradfahrer schwerst verletzt. Retter und Polizei waren über Stunden im Einsatz. Auch der Motorradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Motorradfahrer bei Mühlberg schwer verletzt

Ohne die Einwirkung eines weiteren Verkehrsteilnehmers verunglückte ein Motorradfahrer in der Nähe des Mühlberger Ortsteils Lönnewitz (Elbe-Elster). Ein Hubschrauber musste ihn noch am Abend ins Krankenhaus nach Cottbus bringen
Korrektur: In einer ersten Version des Beitrages war von „Sonntag“ die Rede. Die Unfälle haben sich am Sonnabend ereignet. Danke für die Hinweise. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.