| 02:45 Uhr

Blasenschwäche kann Folge von Diabetes sein

Berlin. Wenn bei Diabetikern die Blutzuckerwerte dauerhaft zu hoch sind, kann auch eine Blasenschwäche die Folge sein. Denn dadurch werden unter Umständen Nerven geschädigt, die dann das Signal für eine volle Blase nicht mehr an das Gehirn weiterleiten. dpa

Darauf weist die Deutsche Diabetes-Hilfe hin. Betroffene verlieren das Gefühl dafür, wann ihre Blase voll ist. Die mögliche Folge: Die Blasenwand wird überdehnt und verliert Kraft. Dadurch kann auch der Muskel geschwächt werden, der für die Entleerung der Blase zuständig ist.