In der Prignitz waren es minus zehn bis minus 13 Grad und in Cottbus minus 14. Doch am Wochenende soll es nicht mehr so kalt werden. Für Montag rechnen die Meteorologen sogar mit Plustemperaturen, Regen und Eisglätte.

Polizei und Feuerwehr warnten erneut vor dem Betreten von Eisflächen. Das Eis trage nicht verlässlich, um darauf gehen oder gar Schlittschuh laufen zu können, hieß es. "Eltern sollten vor allem auf ihre Kinder achten, wenn diese aufs Eis wollen", sagte ein Cottbuser Polizeisprecher.

Auf der Oder-Havel-Wasserstraße und vielen anderen Kanälen hat indes eine geschlossene Eisdecke die Schifffahrt fast völlig zum Erliegen gebracht. Aufgrund des strengen Frostes der vergangenen beiden Wochen ist die Oder im Unterlauf mit einer 60 Kilometer langen, geschlossenen Eisdecke bedeckt, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde mitteilte.