Szenische Lesung Cottbuser Künstler lesen „verbrannte Werke“

Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker wie der Schlagzeuger Christoph Böhm haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker wie der Schlagzeuger Christoph Böhm haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker wie Pianist Henri Kunze und Sänger Mario Heß haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker wie Pianist Henri Kunze und Sänger Mario Heß haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht. Auch Urs Rechn hat gesungen.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht. Auch Urs Rechn hat gesungen.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Josefine Meinhardt vom Piccolo Cottbus war auch dabei.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Josefine Meinhardt vom Piccolo Cottbus war auch dabei.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Josephine Egri vom Piccolo Cottbus war auch dabei.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Josephine Egri vom Piccolo Cottbus war auch dabei.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Piccolo-Chef Reinhard Drogla war auch dabei.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Piccolo-Chef Reinhard Drogla war auch dabei.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Schauspieler Urs Rechn hat "Die Kegelbahn" von Wolfgang Borchert gelesen.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Schauspieler Urs Rechn hat "Die Kegelbahn" von Wolfgang Borchert gelesen.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
Szenische Lesung: Cottbuser KünstlerInnen haben zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke von "verbrannten" AutorInnen im Glad House Cottbus vorgelesen. Musiker haben Swing auf die Bühne gebracht.
© Foto: Anja Hummel
Mitveranstalter Philipp Gärtner von der Club Kommission Cottbus
Mitveranstalter Philipp Gärtner von der Club Kommission Cottbus
© Foto: Anja Hummel
Cottbus / 08. Mai 2020, 23:34 Uhr

„Holt die Bücher aus dem Feuer“: Im Glad House Cottbus haben Cottbuser KünstlerInnen zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 Werke „verbrannter“ SchriftstellerInnen vorgelesen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.