Bildergalerie Neuer Wasser-Rettungsschlitten am Falkenberger Kiebitz

Am Falkenberger Kiebitz-See ist ein Rescue Water Craft (RWC), ein für die Wasserrettung entwickelter Wasserschlitten, in Dienst gestellt worden. Zur feierlichen Übergabe gehörte natürlich auch eine Demonstration des neuen Wasserrettungsfahrzeugs. Außerdem spendierte die Sparkasse Elbe-Elster noch sechs nagelneue Stand Up Paddles, die ab sofort zur Ausleihe bereitstehen.

 UhrFalkenberg
Am Falkenberger Kiebitz-See neu im Dienst: das Rescue Water Craft (RWC)  und insgesamt sechs solcher Stand Up Paddles.
Am Falkenberger Kiebitz-See neu im Dienst: das Rescue Water Craft (RWC) und insgesamt sechs solcher Stand Up Paddles. © Foto: Sylvia Kunze
Rettungsschwimmer Stephan Thiele darf das neue Fahrzeug taufen.
Rettungsschwimmer Stephan Thiele darf das neue Fahrzeug taufen. © Foto: Sylvia Kunze
Nach der offiiziellen Übergabe des neuen RWC geht es gleich zum Einsatz - natürlich nur, um zu demonstrieren, was was kann.
Nach der offiiziellen Übergabe des neuen RWC geht es gleich zum Einsatz - natürlich nur, um zu demonstrieren, was was kann. © Foto: Sylvia Kunze
Das neue RWC wird zu Wasser gelassen. Das geht schnell und einfach und benötigt nicht viele Helfer.
Das neue RWC wird zu Wasser gelassen. Das geht schnell und einfach und benötigt nicht viele Helfer. © Foto: Sylvia Kunze
Björn Eckstein, technischer Leiter der DRK-Wasserwacht Brandenburg, demonstriert den Einsatz des neuen Rettungsfahrzeugs. Rettungsschwimmer Stephan Thiele (hinten) macht sich als "Opfer" bereit.
Björn Eckstein, technischer Leiter der DRK-Wasserwacht Brandenburg, demonstriert den Einsatz des neuen Rettungsfahrzeugs. Rettungsschwimmer Stephan Thiele (hinten) macht sich als "Opfer" bereit. © Foto: Sylvia Kunze
Eine Person allein schafft es, in Not geratene Badegäste auf die Unterlage zu ziehen, die am RWC angehängt ist. Darauf kann sich der zu Rettende entweder selbst festhalten bzw. er liegt auf einer sehr rutschfesten Unterlage sehr sicher und kann ans Ufer gefahren werden.
Eine Person allein schafft es, in Not geratene Badegäste auf die Unterlage zu ziehen, die am RWC angehängt ist. Darauf kann sich der zu Rettende entweder selbst festhalten bzw. er liegt auf einer sehr rutschfesten Unterlage sehr sicher und kann ans Ufer gefahren werden. © Foto: Sylvia Kunze
Am Ufer übernehmen die Rettungsschwimmer Max Wendt und Danielo Thomas, beide Aktive der DRK-Wasserwacht Falkenberg, den "Patienten" zur weiteren Versorgung.
Am Ufer übernehmen die Rettungsschwimmer Max Wendt und Danielo Thomas, beide Aktive der DRK-Wasserwacht Falkenberg, den "Patienten" zur weiteren Versorgung. © Foto: Sylvia Kunze
Aron Trippner, Leiter der Falkenberger DRK-Wasserwacht, erklärt, was bei der Rettungsübung auf dem See passiert.
Aron Trippner, Leiter der Falkenberger DRK-Wasserwacht, erklärt, was bei der Rettungsübung auf dem See passiert. © Foto: Sylvia Kunze
Bürgermeister Stephan Bawey, Sparkassen-Vertreterin Editha Mittag und Kiebitz-Teamleiter Rocco Jungnickel (v.l.) bei der Paddle-Übergabe.
Bürgermeister Stephan Bawey, Sparkassen-Vertreterin Editha Mittag und Kiebitz-Teamleiter Rocco Jungnickel (v.l.) bei der Paddle-Übergabe. © Foto: Sylvia Kunze
Sechs dieser derzeit gefragten Stand Up Paddles hat die Sparkasse Elbe-Elster spendiert.
Sechs dieser derzeit gefragten Stand Up Paddles hat die Sparkasse Elbe-Elster spendiert. © Foto: Sylvia Kunze