Millionen-Investition Aufbau der neuen Druckmaschine in Cottbus

Sie heißt „Colora“ und ist 200 Tonnen schwer: In der Druckerei des Medienhauses in Cottbus steht eine neue Druckmaschine! Wir haben den Aufbau in der Bildergalerie festgehalten. Der Startschuss fiel mit der Baugenehmigung vor genau einem Jahr - im Juli 2020.

 UhrCottbus
April 2021, Cottbus: Mitarbeiter der Scholpp GmbH verbringen Teile einer Druckmaschine an ihren zukünftigen Standort. Im Medienhaus Lausitzer Rundschau wird eine Druckmaschine der Koenig und Bauer AG aufgestellt, die zuvor im Druckhaus Oranienburg im Einsatz war.
April 2021, Cottbus: Mitarbeiter der Scholpp GmbH verbringen Teile einer Druckmaschine an ihren zukünftigen Standort. Im Medienhaus Lausitzer Rundschau wird eine Druckmaschine der Koenig und Bauer AG aufgestellt, die zuvor im Druckhaus Oranienburg im Einsatz war.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Die neue Druckmaschine heißt "Colora" und wiegt insgesamt circa 200 Tonnen.
Die neue Druckmaschine heißt "Colora" und wiegt insgesamt circa 200 Tonnen.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Auf dem Gelände des Medienhauses in Cottbus kam ein Kran zum Einsatz.
Auf dem Gelände des Medienhauses in Cottbus kam ein Kran zum Einsatz.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Teile der neuen Druckmaschine werden von oben in die Druckerei eingeführt.
Teile der neuen Druckmaschine werden von oben in die Druckerei eingeführt.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Mit einem Schwerlastkran werden einzelne Bestandteile durch die Öffnung im Dach in die Halle gehoben und platziert.
Mit einem Schwerlastkran werden einzelne Bestandteile durch die Öffnung im Dach in die Halle gehoben und platziert.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Die Druckmaschine der Koenig und Bauer AG war zuvor im Druckhaus Oranienburg im Einsatz.
Die Druckmaschine der Koenig und Bauer AG war zuvor im Druckhaus Oranienburg im Einsatz.
© Foto: Frank Hammerschmidt
 Ein 14-tägiger Starkfrost sorgte für Verzögerung beim Einbau der "Colora".
Ein 14-tägiger Starkfrost sorgte für Verzögerung beim Einbau der „Colora“.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Ein Mitarbeiter der Scholpp GmbH legt Holzplatten als Unterlage aus.  Im Medienhaus Lausitzer Rundschau wird eine Halle vorbereitet, in der die neue Druckmaschine der Koenig und Bauer AG aufgestellt wird.
Ein Mitarbeiter der Scholpp GmbH legt Holzplatten als Unterlage aus. Im Medienhaus Lausitzer Rundschau wird eine Halle vorbereitet, in der die neue Druckmaschine der Koenig und Bauer AG aufgestellt wird.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Die Höhe einer Halle wird für den Einbau der neuen Druckmaschine teilweise vergrößert.
Die Höhe einer Halle wird für den Einbau der neuen Druckmaschine teilweise vergrößert.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Für die Vergrößerung werden vier vertikale Säulen und eine Konstruktion aus Querträgern eingebaut.
Für die Vergrößerung werden vier vertikale Säulen und eine Konstruktion aus Querträgern eingebaut.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Das offene Dach der Druckereihalle von oben.
Das offene Dach der Druckereihalle von oben.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Stahlbauer montieren eine Dacherhöhung für die Produktionshalle der künftigen Druckerei im Medienhaus.
Stahlbauer montieren eine Dacherhöhung für die Produktionshalle der künftigen Druckerei im Medienhaus.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Dachdecker verlegen Profilblech für das erhöhte Dach der Druckhalle im Medienhaus Lausitzer Rundschau.
Dachdecker verlegen Profilblech für das erhöhte Dach der Druckhalle im Medienhaus Lausitzer Rundschau.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Ein Container wird abgeladen. Der Container wird für Arbeiten beim Aufbau der Druckmaschine für das Medienhaus Lausitzer Rundschau benötigt.
Ein Container wird abgeladen. Der Container wird für Arbeiten beim Aufbau der Druckmaschine für das Medienhaus Lausitzer Rundschau benötigt.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Mitarbeiter der Scholpp GmbH verbringen Teile einer Druckmaschine an ihren zukünftigen Standort.
Mitarbeiter der Scholpp GmbH verbringen Teile einer Druckmaschine an ihren zukünftigen Standort.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Mehr als 50 Firmen, gut die Hälfte davon aus der Lausitz, waren am Projekt beteiligt.
Mehr als 50 Firmen, gut die Hälfte davon aus der Lausitz, waren am Projekt beteiligt.
© Foto: Frank Hammerschmidt
"Ohne die gegenseitige Rücksichtnahme der Partnerfirmen hätte das alles nicht funktioniert", bedankt sich Andreas Bonow bei allen beteiligten Unternehmen für die gute Zusammenarbeit.
„Ohne die gegenseitige Rücksichtnahme der Partnerfirmen hätte das alles nicht funktioniert“, bedankt sich Andreas Bonow bei allen beteiligten Unternehmen für die gute Zusammenarbeit.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Die neue "Colora" hat doppelt so viel Druckkapazität wie ihre Vorgängerin, die "Journal".
Die neue "Colora" hat doppelt so viel Druckkapazität wie ihre Vorgängerin, die "Journal".
© Foto: Frank Hammerschmidt
Während die alte Maschine 16 Seiten mit hohem Aufwand farbig drucken konnte, schafft die "Colora" nun 32 Seiten vollfarbig.
Während die alte Maschine 16 Seiten mit hohem Aufwand farbig drucken konnte, schafft die „Colora“ nun 32 Seiten vollfarbig.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Harald Pleß, Mitarbeiter in der Kaufmännischen Verwaltung, Andreas Bonow, Prokurist und Frank Käppler, Druckereichef (v.l., alle LR) stehen vor der neuen Druckmaschine der Lausitzer Rundschau. Die Maschine ist ab sofort in Betrieb.
Harald Pleß, Mitarbeiter in der Kaufmännischen Verwaltung, Andreas Bonow, Prokurist und Frank Käppler, Druckereichef (v.l., alle LR) stehen vor der neuen Druckmaschine der Lausitzer Rundschau. Die Maschine ist ab sofort in Betrieb.
© Foto: Frank Hammerschmidt