Lausitzer Jahresrückblick Das war das Jahr 2019 - Juli

Gundolf M. aus Burg wurde des versuchten Mordes in zwei Fällen, des versuchten Totschlags in einem Fall sowie der Körperverletzung in zwei Fällen schuldig gesprochen und zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
© Foto: Liesa Hellmann
Wegen der anhaltenden Trockenheit wurde in mehreren Landkreisen die Entnahme von Wasser aus Gräben und Flüssen untersagt.
© Foto: Stadt Cottbus
Das Amtsgericht Bad Liebenwerda hat einen 21-jährigen Finsterwalder wegen versuchter Brandstiftung verurteilt. Der junge Mann war 2018 im Zuge einer Brandserie, die die Stadt in Atem hielt, ins Visier der Polizei geraten. Er ist selbst Feuerwehrmann.
© Foto: Gina Sanders
Weil er seit 28 Monaten in Untersuchungshaft saß, hat das Landgericht den mutmaßlichen Mörder der Cottbuser Rentnerin Gerda K. entlassen.
© Foto: Frank Hilbert
Anfang Juli ist im Industriepark Schwarze Pumpe (Spree-Neiße) der Grundstein für einen der größten elektrischen Stromspeicher Europas auf der Basis von Lithium-Ionen Batteriezellen gelegt worden.
© Foto: Jan Siegel
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) haben einen Vertrag unterzeichnet, wonach der Stadt in den nächsten fünf Jahren 100,8 Millionen Euro Schulden erlassen werden.
© Foto: Peggy Kompalla
In Cottbus sollen künftig die Fäden für die Verwaltung von Fördergeld des Bundes und aus EU-Mitteln zusammenlaufen. Dafür soll die Mitarbeiterzahl der Knappschaft Bahn See aufgestockt werden.
© Foto: Frank Hilbert
Nach dem verheerenden Großbrand Ende 2018 ist die Bäckerei Frauendorf am 23. Juli wieder eröffnet worden.
© Foto: STEFFEN RASCHE;STEFFEN RASCHE
Braunes Wasser aus der Leitung und Gestank: Die sanitären Anlagen in der Grundschule in Forst/Keune sind in einem katastrophalen Zustand.
© Foto: privat
In Guben wird die nächste Bank geschlossen. Nach der Postbank steht nun der Selbstbedienungsbereich der Deutschen Bank an der Berliner Straße vor dem Aus.
© Foto: Engelhardt
Das Klinikum Niederlausitz ist in finanzieller Not. Die Krankenhäuser Senftenberg und Lauchhammer haben einen Jahresverlust von 4,5 Millionen Euro eingefahren.
© Foto: Bernd Settnik
In Falkenberg und Uebigau sind zwei Supermärkte durch Brände in einer Nacht komplett zerstört worden.
© Foto: Sylvia Kunze
Die Städtebahn Sachsen hat in der Nacht zu Donnerstag ihren Betrieb eingestellt.
© Foto: Catrin Würz
Ab dem Jahr 2027 sollen Züge auf zwei Gleisen zwischen Cottbus und Lübbenau rollen. Die Lausitz-Pendler müssen sich davor noch auf anstrengende Zeiten einrichten.
© Foto: Jan Siegel
Lausitz / 30. Dezember 2019, 15:30 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.