Lausitzer Jahresrückblick Das war das Jahr 2019 - Januar

Der Lübbenauer Antarktisforscher Paul Zabel hat Abschied von "seinem" Gewächshaus genommen und ist inzwischen zu seiner Familie nach Lübbenau zurückgekehrt. Eine erfolgreiche Mission der Gemüseaufzucht geht damit zu Ende.
© Foto: DLR
Das Kavalierhaus am Schloss Branitz wird umfassend saniert. Die Gastronomie übernimmt ein junger Koch. Er kehrt damit in seine Heimatstadt zurück und erfüllt sich einen Lebenstraum.
© Foto: Peggy Kompalla
In einer Wohnung in der Schillerstraße in Guben wird ein toter Mann gefunden.
© Foto: Thomas Engelhardt
Es war in sozialen Netzwerken und in Spremberg Anfang 2019 die heiß diskutierte Frage: Ist die Spremberger Violinistin und Sängerin Franziska Wiese die Neue des Moderators und Sängers Florian Silbereisen? Nun ist klar: An dem Gerücht ist nichts dran.
© Foto: Jens Kalaene
Eine neue Betreibergesellschaft hat die Geschäfte des Filmtheaters zum 1. Januar übernommen. An deren Spitze stehen eine Cottbuserin und ein Berliner.
© Foto: Michael Helbig
Eingeparkt auf dem Tropical-Parkplatz: Für Liane Rieß-Meißner und ihren Mann endete der Besuch im Tropenparadies mit einer Hängepartie.
© Foto: Liane Rieß-Meißner
Fahndern aus Sachsen und Brandenburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel in der Lausitz gelungen.Mitte Januar wurde ein Dealer bei Finsterwalde verhaftet.
© Foto: Tino Plunert
Nach dem Skandal um illegalen Medikamentenhandel entzieht das Brandenburger Gesundheitsministerium dem Pharmahändler Lunapharm dauerhaft die Herstellungs- und Großhandelserlaubnis.
© Foto: Patrick Pleul
Heimlicher Flutungsbeginn für den Cottbuser Ostsee? Ab dem 15. Januar erfolgt der auf sieben Tage festgelegte Erprobungsbetrieb des Einlaufbauwerks für den Ostsee unweit von Lakoma.
© Foto: Frank Hilbert
Knapp ein Jahr nach dem Geschäftsführerwechsel hat die Bäckerei-Kette „Lila-Bäcker“ Insolvenz angemeldet. Die Konzernspitze macht die große Konkurrenz in der Backbranche und ihre Vorgänger für die Misere verantwortlich. Betroffen sind auch Cottbus, Peitz und Burg.
© Foto: Bernd Wüstneck
Der seit dem 17. Januar im Schwielochsee vermisste Berufsfischer ist tot. Die Polizei bestätigte am Abend, dass der Mann von Tauchern der Leag Tage später gefunden worden sei.
© Foto: Johanniter Unfallhilfe
Die Viessmann Group steigt bei der Bergener Pewo Energietechnik GmbH ein. Der international führende Hersteller von Energiesystemen wird strategischer Partner des Lausitzer Betriebes.
© Foto: Hofmann Rico
Das brandenburgische Freizeitresort Tropical Islands ist nun Teil von Parques Reunidos, einem weltweit führenden Betreiber regionaler Themen- und Freizeitparks. Bereits im Dezember wurde der Kauf zwischen Neu- und Alteigentümer beschlossen. Das Kartellamt stimmte dem Deal Anfang Januar zu.
© Foto: Patrick Pleul
Rekord zu Jahresbeginn: In den vergangenen drei Wochen ist noch nie so viel Wasser in die Gewässer des Lausitzer Seenlandes eingeleitet worden. Doch wegen des Dürrejahres 2018 fehlen nach wie vor viele Millionen Kubikmeter Wasser.
© Foto: Torsten Richter-Zippack
Die Kohlekommission hat sich geeinigt. Nach zähen Verhandlungen stand am 26. Januar endlich der Vorschlag an die Bundesregierung zum Kohleausstieg 2038. Nur Hannelore Wodtke aus Welzow stimmte dagegen.
© Foto: Kay Nietfeld
Bei Forstarbeiten im Wald am Moritzteich zwischen Wolfshain und Friedrichshain ist am 29. Januar ein 53-jähriger Mann aus Sachsen mit einer Holzernte-Maschine verunglückt.
© Foto: Igel-Allzeit
Die Infrastruktur rund um die zweite Papiermaschine, die im Industriepark Schwarze Pumpe gebaut wird, ist gesichert. Vier Zuwendungsbescheide im Gesamtwert von 40 Millionen Euro hat Jörg Steinbach (SPD), Minister für Wirtschaft und Energie in Brandenburg, der Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) und dem Spreetaler Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) überreicht.
© Foto: Annett Igel-Allzeit
Am späten Nachmittag des 29. Januar ist ein Brand in der Küche der Turmvilla Bad Muskau ausgebrochen. Bis hin zu Nachkontrolle waren die Kameraden bis zum 31. Januar gefordert. Das Feuer hatte rund 120 Einsatzkräften allerhand abverlangt.
© Foto: Regina Weiß
Lausitz / 30. Dezember 2019, 16:42 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.