Geschickte Hände 30. Handwerkermesse in Cottbus

Das Handwerk präsentiert sich am Wochenende in Cottbus. In der Messe Cottbus, am Stadtring, ist die 30. Handwerkermesse zu erleben. Dachdeckerlehrling Oliver Starke von der Spremdach aus Spremberg zeigt, wie Dachschindeln bearbeitet werden.
© Foto: Michael Helbig
Das Handwerk präsentiert sich am Wochenende in Cottbus. In der Messe Cottbus, am Stadtring, ist die 30. Handwerkermesse zu erleben. Sechs Handwerksbetriebe wurden gleich zur Eröffnung der Messe mit dem "Silbernen Specht" sowie ein Unternehmen mit dem "Goldenen Specht" für ihre zehnte- bzw. - zwanzigster Teilnahme an der traditionellen Cottbuser Schau geehrt.
© Foto: Michael Helbig
Elisabeth Krüger vom Unternehmen Grabmale & Natursteinarbeiten Döbern demonstrierte ihr Können beim Bearbeiten von Natursteinen. Das Handwerk präsentiert sich am Wochenende in Cottbus. In der Messe Cottbus, am Stadtring, ist die 30. Handwerkermesse zu erleben.
© Foto: Michael Helbig
Jordan-Lee Henze, Tischlerlehrling im ersten Lehrjahr von der Bau-und Möbeltischlerei Bialas in Cottbus, zeigt sein Können an der Hobelbank.
© Foto: Michael Helbig
Sanfte Jazz-Klänge vom Jazz-Trio gab's zur Eröffnung der Handwerkermesse.
© Foto: Michael Helbig
Roland Paprott vom Fachbetrieb für Bodenbeläge, Delia E. Münch von der Trachtenschneiderei Doris Heinze Sielow und Hans-Jürgen Hanschke vom Sachverständigenbüro für Bodenbewertung am Gemeinschaftsstand des Bundes Sorbischer Handwerker und Unternehmen e.V. (v.l.n.r.)
© Foto: Michael Helbig
Eröffnung! Alle sind da um den 30. Geburtstag der Messe zu feiern.
© Foto: Michael Helbig
Mauern ist nicht nur Männer-Sache: Die Maurerlehrlinge Benjamin Liersch, Nele Schmidtchen und Marvin Soydt (v.l.) vom Lehrbauhof Großräschen zeigten, wie man eine Mauer "hochzieht".
© Foto: Michael Helbig
Mauern ist nicht nur Männer-Sache: Die Maurerlehrlinge Benjamin Liersch, Nele Schmidtchen und Marvin Soydt (v.l.) vom Lehrbauhof Großräschen zeigten, wie man eine Mauer "hochzieht".
© Foto: Michael Helbig
Beim Messerundgang interessierten sich die Ehrengäste auch für die verschiedensten Holzerzeugnisse. Im Bild die Drebkauer Brunnenfee Aline Kielow und der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Ulrich Freese (SPD))
© Foto: Michael Helbig
Harte Arbeit: Geselle Thomas Selle vom Cottbuser Unternehmen Grabmale Maik Brunzel demonstriert sein Können beim Bearbeiten von Naturstein.
© Foto: Michael Helbig
Auf der Hüpfburg am Stand der Sparkasse Spree-Neiße kann sich der Nachwuchs austoben.
© Foto: Michael Helbig
Heiße Eisen: Frank Neumann vom Schmiedebetrieb Erhard Merkel (seit 1900) demonstriert, wie das heiße Eisen geschmiedet wird.
© Foto: Michael Helbig
Gut gehobelt: Auf der Forster Handwerkerstraße zeigt Nico Weise von der Tischlerei Kochan in Forst, Tischlerlehrling im zweiten Lehrjahr, wie gut er mit dem Hobel umgehen kann.
© Foto: Michael Helbig
Holzkunst aus dem Nachbarland: Reges Interesse finden die Holzarbeiten von Pavel Kolousek vom Unternehmen FaKOPA aus Tschechien.
© Foto: Michael Helbig
Ein traditioneller Messerundgang der Ehrengäste gehört natürlich fest zum Messeprogramm.
© Foto: Michael Helbig
Von der ersten Stunde an war die Handwerkermesse gut besucht.
© Foto: Michael Helbig
Auf der Forster Handwerkerstrasse: Dachdeckermeister Hartmut Rößler aus der Neißestadt demonstrierte vor den Augen der Besucher und genau beobachtet von Sebastian Richter (r.) , wie Dachziegel geschnitten werden.
© Foto: Michael Helbig
Benjamin Liersch, Nele Schmidtchen und Mario Soydt, maurerlehrlinge im Lehrbauhof Großräschen, zeigten vor den Augen der Besuccher, wie man eine Mauer "hochzieht".
© Foto: Michael Helbig
Sparkassen-Vorstand Ralf Braun und Handwerkskammer-Präsident Peter Dreißig im Gespräch mit Anke Wislaug vom Unternehmen SpreeGas.
© Foto: Michael Helbig
Echter Hingucker: Sabrina Fackelli demonstrierte am Stand der Sparkasse Spree-Neisse in ihrer Origiami-Show die seltene japanische Kunst des Papierfaltens.
© Foto: Michael Helbig
Viele wollten dabei sein: Von der ersten Stunde an war die Handwerker 2020 gut besucht.
© Foto: Michael Helbig
Die Dachdeckerlehrlinge Oliver Starke (l) und Philipp Schlutt vom Spremberger Unternehmen Spremdach GmbH zeigt die Bearbeitung von Dachschindeln.
© Foto: Michael Helbig
Von der ersten Stunde an war die Handwerker 2020 gut besucht.
© Foto: Michael Helbig
Cottbus / 25. Januar 2020, 15:43 Uhr

Die größte Handwerkerschau Brandenburgs lockt bis zum Sonntagabend in die Messehallen am Cottbuser Stadtring. Auf die Besucher warten dort immerhin 285 Aussteller aus der Region, aus Polen und aus Tschechien. Und schon am Sonnabend hatte alle eine Menge zu tun.

Mittelstand live

Was es bei der Handwerkerschau in Cottbus zu sehen gibt

Handwerker sind gefragt. Ihre Auftragsbücher sind voll und viele suchen dringend Nachwuchs. Am Wochenende bieten sich viele Direktkontakt bei der Handwerkermesse in Cottbus.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.