Bildergalerie Naturschauspiel am Senftenberger See

In bis zu zwei Meter Höhe sind Sträucher und Bäume vereist. Alle paar Meter ein neuer „Eispalast“. Warum sich die Menschen auf dem Senftenberger See aber gerade in Lebensgefahr begeben, lesen Sie hier.

 UhrSenftenberg
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
Väterchen Frost hat am Senftenberger See Einzug gehalten.
© Foto: Ehrfried Hentschel