Bildergalerie Unterwegs am Pfingstwochenende

Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau.
Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Pfingsten am Seenland-Wahrzeichen, dem Rostigen Nagel.
Pfingsten am Seenland-Wahrzeichen, dem Rostigen Nagel.
© Foto: Torsten Richter-Zippack
Dort, wo Pfingsten sonst eigentlich das Festzelt im Kromlauer Park steht, hat der Jugendclub am Sonntag eine kleine Lounge aufgebaut, um sich zu treffen.
Dort, wo Pfingsten sonst eigentlich das Festzelt im Kromlauer Park steht, hat der Jugendclub am Sonntag eine kleine Lounge aufgebaut, um sich zu treffen.
© Foto: Regina Weiß
Pfingstsonntag im Spreewald: Radfahrer fahren in Lübbenau auf den Wegen an den Spreewaldfliessen.
Pfingstsonntag im Spreewald: Radfahrer fahren in Lübbenau auf den Wegen an den Spreewaldfliessen.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau. Teilweise sind die Kähne mit Plexiglasvorrichtungen ausgestattet, um Gäste und Fahrer zu schützen.
Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau. Teilweise sind die Kähne mit Plexiglasvorrichtungen ausgestattet, um Gäste und Fahrer zu schützen.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau. Teilweise sind die Kähne mit Plexiglasvorrichtungen ausgestattet, um Gäste und Fahrer zu schützen.
Pfingstsonntag iim Spreewald: Kahnführer staken auf ihren Kähnen Ausflügler auf den Spreewaldfliessen um Lübbenau. Teilweise sind die Kähne mit Plexiglasvorrichtungen ausgestattet, um Gäste und Fahrer zu schützen.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Pfingstsonntag in Lübbenau: Rund um das Hafengebiet flanieren Ausflügler dicht gedrängt.
Pfingstsonntag in Lübbenau: Rund um das Hafengebiet flanieren Ausflügler dicht gedrängt.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Pfingstsonntag in Lübbenau: Viele Ausflügler sind auf Fahrrädern, Booten und Kähnen unterwegs.
Pfingstsonntag in Lübbenau: Viele Ausflügler sind auf Fahrrädern, Booten und Kähnen unterwegs.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen. Mit neuer Signaltechnik und Ausstattung haben sich vor allem die Bedingungen für die ehrenamtlichen Eisenbahnfreunde verbessert. Am Pfingstmontag ist die Cottbuser Parkeisenbahn 66 Jahre alt geworden.
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen. Mit neuer Signaltechnik und Ausstattung haben sich vor allem die Bedingungen für die ehrenamtlichen Eisenbahnfreunde verbessert. Am Pfingstmontag ist die Cottbuser Parkeisenbahn 66 Jahre alt geworden.
© Foto: Michael Helbig
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen.
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen.
© Foto: Michael Helbig
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen.
Brandenburgs einzige Parkeisenbahn dieser Größe konnte pünktlich zum Pfingstwochenende ihren erneuerten Bahnhof "Park und Schloss Branitz" in Cottbus einweihen.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs.  Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Geduld war beim Parken auf dem Tierpark-Parkplatz am Bahnhof Zoo nötig. Zeitweise bildeten sich auf der Zufahrt Pyramidenstraße  lange Warteschlangen.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Geduld war beim Parken auf dem Tierpark-Parkplatz am Bahnhof Zoo nötig. Zeitweise bildeten sich auf der Zufahrt Pyramidenstraße lange Warteschlangen.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war am Pfingstmontag gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war am Pfingstmontag gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war am Pfingstmontag gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Auch das Technische Denkmal und das Restaurant Spreewehrmühle war am Pfingstmontag gut besucht. Viele Ausflügler waren gekommen, um das neue Mühlenrad und die Fischaufsteigeanlage am Großen Spreewehr zu bewundern.
© Foto: Michael Helbig
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
Bei schönstem frühsommerlichem Wetter waren am Pfingstmontag zahlreiche Ausflügler in Cottbus unterwegs. Einen regelrechten Ansturm nach der Corona-Zwangspause erlebte die Cottbuser Parkeisenbahn, die am Pfingstmontag "im Stillen" ihren 66. Geburtstag feierte.
© Foto: Michael Helbig
Cottbus/Lübbenau / 01. Juni 2020, 15:17 Uhr
Das lange Pfingstwochenende haben viele Lausitzer für Ausflüge zum Beispiel in der Spreewald oder mit der Cottbuser Parkeisenbahn genutzt.
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.