Bildergalerie Testfahrt im neuen Mireo zwischen Leipzig und Cottbus

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember gibt es neue Züge auf der Strecke des RE10 zwischen Cottbus und Leipzig. LR.de konnte den Zug bereits vor der ersten regulären Fahrt testen.

 UhrRE10 Cottbus Leipzig
Der neue Mireo vor der Abfahrt im Leipziger Hauptbahnhof in Richtung Cottbus.
Der neue Mireo vor der Abfahrt im Leipziger Hauptbahnhof in Richtung Cottbus.
© Foto: Lukas Märkle
Der neue Mireo vor Abfahrt nach Cottbus im Hauptbahnhof in Leipzig.
Der neue Mireo vor Abfahrt nach Cottbus im Hauptbahnhof in Leipzig.
© Foto: Lukas Märkle
Symbole auf dem Zugboden weisen den Weg zum Fahrradbereich.
Symbole auf dem Zugboden weisen den Weg zum Fahrradbereich.
© Foto: Lukas Märkle
Ein dreiteiliger Mireo bietet Platz für 15 Fahrräder.
Ein dreiteiliger Mireo bietet Platz für 15 Fahrräder.
© Foto: Lukas Märkle
Neben durchgehenden Gepäckablagen oberhalb der Sitze gibt es Gestelle für Koffer neben dem Fahrradbereich.
Neben durchgehenden Gepäckablagen oberhalb der Sitze gibt es Gestelle für Koffer neben dem Fahrradbereich.
© Foto: Lukas Märkle
Die Toilette des neuen Zuges ist geräumig und auch für mobilitätseingeschränkte Personen gut nutzbar. Die Wände sollen noch mit einer Folie beklebt werden, die bei Verschmutzungen ausgetauscht werden kann.
Die Toilette des neuen Zuges ist geräumig und auch für mobilitätseingeschränkte Personen gut nutzbar. Die Wände sollen noch mit einer Folie beklebt werden, die bei Verschmutzungen ausgetauscht werden kann.
© Foto: Lukas Märkle
Neben der Toilette findet sich auch in jedem dreiteiligen Zug - gut erkennbar - ein Defibrilator.
Neben der Toilette findet sich auch in jedem dreiteiligen Zug - gut erkennbar - ein Defibrilator.
© Foto: Lukas Märkle
Mehr Platz durch schmalere Sitzschalen und Klapptische an den Vordersitzen sollen für mehr Komfort sorgen.
Mehr Platz durch schmalere Sitzschalen und Klapptische an den Vordersitzen sollen für mehr Komfort sorgen.
© Foto: Lukas Märkle
Der Mireo hat eine geformte Kopfstütze für mehr Stabilität und zwischen den Sitzen eine Armablage als Sitzplatz-Trenner.
Der Mireo hat eine geformte Kopfstütze für mehr Stabilität und zwischen den Sitzen eine Armablage als Sitzplatz-Trenner.
© Foto: Lukas Märkle
In jeder Sitzreihe finden sich Steckdosen und zwei USB-Anschlüsse.
In jeder Sitzreihe finden sich Steckdosen und zwei USB-Anschlüsse.
© Foto: Lukas Märkle
in den Vierer-Sitzgruppen gibt es auf den Tischen die Möglichkeit zum induktiven Laden des eigenen Smartphones.
in den Vierer-Sitzgruppen gibt es auf den Tischen die Möglichkeit zum induktiven Laden des eigenen Smartphones.
© Foto: Lukas Märkle
Oberhalb der Gänge gibt es, ähnlich wie beim ICE4, eine digitale Übersicht zu den nächsten Haltestellen und Ankunftszeiten.
Oberhalb der Gänge gibt es, ähnlich wie beim ICE4, eine digitale Übersicht zu den nächsten Haltestellen und Ankunftszeiten.
© Foto: Lukas Märkle
in den Vierer-Sitzgruppen gibt es auf den Tischen die Möglichkeit zum induktiven Laden des eigenen Smartphones.
in den Vierer-Sitzgruppen gibt es auf den Tischen die Möglichkeit zum induktiven Laden des eigenen Smartphones.
© Foto: Lukas Märkle
In der ersten Klasse gibt es Teppichboden, noch mehr Platz und komfortablere Sitze.
In der ersten Klasse gibt es Teppichboden, noch mehr Platz und komfortablere Sitze.
© Foto: Lukas Märkle
Auf der Strecke zwischen Cottbus und Leipzig kann der Mireo seine Höchstgeschwindigkeit nicht ausfahren.
Auf der Strecke zwischen Cottbus und Leipzig kann der Mireo seine Höchstgeschwindigkeit nicht ausfahren.
© Foto: Lukas Märkle
Der neue Mireo nach der Premierenfahrt in Regio Werkstatt der Deutschen Bahn in Cottbus.
Der neue Mireo nach der Premierenfahrt in Regio Werkstatt der Deutschen Bahn in Cottbus.
© Foto: Lukas Märkle