Bildergalerie Grundsteinlegung Stadthalle Finsterwalde

Am 4. September 2020 fand die Grundsteinlegung der Stadthalle in Finsterwalde statt.

 UhrFinsterwalde
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann, Baustaatssekretär Rainer Genilke, Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe und die stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Susann Kuhn (von rechts) versenken die Hülse im Stadthallen-Grundstein.
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann, Baustaatssekretär Rainer Genilke, Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe und die stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Susann Kuhn (von rechts) versenken die Hülse im Stadthallen-Grundstein. © Foto: Henry Blumroth
Auf dem Baustellenschild zeichnet sich ab, was im Hintergrund in den nächsten Monaten entsteht. Die historische Glasfront mit einem historischen Webstuhl lässt sich mit viel Fantasie rechts von dem Schild schon erahnen.
Auf dem Baustellenschild zeichnet sich ab, was im Hintergrund in den nächsten Monaten entsteht. Die historische Glasfront mit einem historischen Webstuhl lässt sich mit viel Fantasie rechts von dem Schild schon erahnen. © Foto: Henry Blumroth
Architekt Jürgen Habermann arbeitet seit mehr als 35 Jahren in dem Beruf. Die Stadthalle ist für ihn die bisher emotionalsten Baustelle.
Architekt Jürgen Habermann arbeitet seit mehr als 35 Jahren in dem Beruf. Die Stadthalle ist für ihn die bisher emotionalsten Baustelle. © Foto: Henry Blumroth
Die Finsterwalderin Margit Loos freut sich auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Stadthalle: Disco und Abi-Ball für ihre Enkel und Kunst und Theater für die erwachsenen Sängerstädter.
Die Finsterwalderin Margit Loos freut sich auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Stadthalle: Disco und Abi-Ball für ihre Enkel und Kunst und Theater für die erwachsenen Sängerstädter. © Foto: Henry Blumroth
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren.
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren. © Foto: Henry Blumroth
Frank Zimmermann (links), Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung, und  Susan Schüler, in der Sängerstadt Abteilungsleiterin für das Liegenschafts- und Gebäudemanagement, bestücken die Hülse für die Grundsteinlegung. Darin stecken: eine aktuelle Lausitzer Rundschau sowie eine Sammlung der Stadthallen-Berichterstattung der LR seit 2010, Münzen, die Baugenehmigung, ein Datenblatt, das Sängerlied, Zeichnungen des Architekten und eine frisch von Kjellberg gestaltete Stadtsilhouette. Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (2.v.r.) und Baustaatssekretär Rainer Genilke fällt Minuten vor der Grundsteinlegung offensichtlich ein Stein vom Herzen.
Frank Zimmermann (links), Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung, und Susan Schüler, in der Sängerstadt Abteilungsleiterin für das Liegenschafts- und Gebäudemanagement, bestücken die Hülse für die Grundsteinlegung. Darin stecken: eine aktuelle Lausitzer Rundschau sowie eine Sammlung der Stadthallen-Berichterstattung der LR seit 2010, Münzen, die Baugenehmigung, ein Datenblatt, das Sängerlied, Zeichnungen des Architekten und eine frisch von Kjellberg gestaltete Stadtsilhouette. Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (2.v.r.) und Baustaatssekretär Rainer Genilke fällt Minuten vor der Grundsteinlegung offensichtlich ein Stein vom Herzen. © Foto: Henry Blumroth
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann (rechts), Baustaatssekretär Rainer Genilke (hinten), Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (an der Keller) und die stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Susann Kuhn (links) versenken die Hülse .
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann (rechts), Baustaatssekretär Rainer Genilke (hinten), Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (an der Keller) und die stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Susann Kuhn (links) versenken die Hülse . © Foto: Henry Blumroth
Weg isse: Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann (rechts) und Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe machen den Deckel auf den Stadthallen-Grundstein drauf.
Weg isse: Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann (rechts) und Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe machen den Deckel auf den Stadthallen-Grundstein drauf. © Foto: Henry Blumroth
Baustaatssekretär Rainer Genilke: "Die Tuchfabrik, unweit der Innenstadt, verkörpert städtische Industriegeschichte. Das denkmalgeschützte Ensemble ist Baukultur und Identität für die Menschen. Ich freue mich, dass es nun eine neue Nutzung geben wird. Alt und Neu werden hier gut miteinander kombiniert."
Baustaatssekretär Rainer Genilke: „Die Tuchfabrik, unweit der Innenstadt, verkörpert städtische Industriegeschichte. Das denkmalgeschützte Ensemble ist Baukultur und Identität für die Menschen. Ich freue mich, dass es nun eine neue Nutzung geben wird. Alt und Neu werden hier gut miteinander kombiniert." © Foto: Henry Blumroth
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann ist sich der großen Erwartungshaltung an das Millionenprojekt bewusst.
Stadthallen-Architekt Jürgen Habermann ist sich der großen Erwartungshaltung an das Millionenprojekt bewusst. © Foto: Henry Blumroth
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren.
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren. © Foto: Henry Blumroth
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren.
Teile der ehemaligen Schäferschen Tuchfabrik aus dem 19. Jahrhundert werden saniert, andere werden abgerissen. Die Tiefbauarbeiten für die Finsterwalder Stadthalle laufen auf Hochtouren. © Foto: Henry Blumroth
Dieses brandaktuelle Foto von der Baustellen-Webcam der Stadt Finsterwalde am Morgen des 3. September 2020 zeigt es: Die Zeit für die Grundsteinlegung der Stadthalle ist reif. Der hässliche schwarze Balken muss leider aus Datenschutzgründen den Firmen gegenüber sein.
Dieses brandaktuelle Foto von der Baustellen-Webcam der Stadt Finsterwalde am Morgen des 3. September 2020 zeigt es: Die Zeit für die Grundsteinlegung der Stadthalle ist reif. Der hässliche schwarze Balken muss leider aus Datenschutzgründen den Firmen gegenüber sein. © Foto: Stadt Finsterwalde