Bildergalerie Der Test des FC Energie Cottbus gegen Optik Rathenow in Bildern

Mit einem Endspurt siegte Energie Cottbus am Samstag im Test gegen Optik Rathenow. Das sind die Bilder zum Spiel.

 UhrCottbus
Cottbuser Torjubel
Cottbuser Torjubel
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 22: Niclas Erlbeck (Energie Cottbus, r.)
Die Nummer 22: Niclas Erlbeck (Energie Cottbus, r.)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 4: Matthias Rahn (Energie Cottbus, )
Die Nummer 4: Matthias Rahn (Energie Cottbus, )
© Foto: Steffen Beyer
Felix Geisler (Energie Cottbus, l.) erzielt das Cottbuser Siegtor
Felix Geisler (Energie Cottbus, l.) erzielt das Cottbuser Siegtor
© Foto: Steffen Beyer
Cottbuser Torjubel
Cottbuser Torjubel
© Foto: Steffen Beyer
Cheftrainer Dirk Lottner (Energie Cottbus)
Cheftrainer Dirk Lottner (Energie Cottbus)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 16: Arnel Kujovic (Energie Cottbus, li.)
Die Nummer 16: Arnel Kujovic (Energie Cottbus, li.)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 20: Axel Borgmann (Energie Cottbus, r.)
Die Nummer 20: Axel Borgmann (Energie Cottbus, r.)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 33: Theo Harz (Energie Cottbus)
Die Nummer 33: Theo Harz (Energie Cottbus)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 9 Nils Stettin (Energie Cottbus, l.) im Zweikampf mit Danilo Martschinkowsk (Optik)
Die Nummer 9 Nils Stettin (Energie Cottbus, l.) im Zweikampf mit Danilo Martschinkowsk (Optik)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 22: Niclas Erlbeck (Energie Cottbus, l.)
Die Nummer 22: Niclas Erlbeck (Energie Cottbus, l.)
© Foto: Steffen Beyer
Die Nummer 34: Frederik Schmal (Energie Cottbus)
Die Nummer 34: Frederik Schmal (Energie Cottbus)
© Foto: Steffen Beyer
Goijko Karupovic (Optik, l.), Florian Brügmann (Energie Cottbus, M.) und Max Kremer (Energie Cottbus, r.)
Goijko Karupovic (Optik, l.), Florian Brügmann (Energie Cottbus, M.) und Max Kremer (Energie Cottbus, r.)
© Foto: Steffen Beyer
Energie-Sportdirektor Maximilian Zimmer
Energie-Sportdirektor Maximilian Zimmer
© Foto: Steffen Beyer
FCE-Präsident Sebastian Lemke
FCE-Präsident Sebastian Lemke
© Foto: Steffen Beyer