Bildergalerie Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe

Das 4,5 Milliarden DM teure Braunkohlekraftwerk wird von der Vereinigten Energiewerke AG (Veag Berlin) und der Lausitzer Braunkohle AG (Laubag, Senftenberg) bis 1997 errichtet. Es wird über die größten Blockeinheiten auf Braunkohlebasis in Deutschland verfügen und soll Strom, Prozessdampf sowie Fernwärme liefern.

 UhrSchwarze Pumpe
Modell des Gemeinschaftskraftwerkes Schwarze Pumpe 13.11.1993.
Modell des Gemeinschaftskraftwerkes Schwarze Pumpe 13.11.1993. © Foto: LAUBAG
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe. Zwei Treppentürme mit einer Höhe von jeweils 163 Meter ragen in den Himmel 15.3.1994.
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe. Zwei Treppentürme mit einer Höhe von jeweils 163 Meter ragen in den Himmel 15.3.1994. © Foto: Rainer Weisflog
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 31.12.1993.
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 31.12.1993. © Foto: Erich Schütt
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 2.2.1995.
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 2.2.1995. © Foto: Rainer Weisflog
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 25.5.1995
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 25.5.1995 © Foto: Rainer Weisflog
In Schwarze Pumpe soll ab 1996 das zweimal 800 MW Braunkohlekraftwerk ans Netz gehen. Die Kühltürme ersetzen gleichzeitig die Schornsteine, über welche das gereinigte Rauchgas entweichen soll.
In Schwarze Pumpe soll ab 1996 das zweimal 800 MW Braunkohlekraftwerk ans Netz gehen. Die Kühltürme ersetzen gleichzeitig die Schornsteine, über welche das gereinigte Rauchgas entweichen soll. © Foto: Rainer Weisflog
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 19.10.1995
Baustellenfoto des neuen Braunkohlekraftwerkes in Schwarze Pumpe 19.10.1995 © Foto: Rainer Weisflog
Mantagebeginn auf der Kraftwerkbaustelle Schwarze Pumpe. Ein Niederdruckläufer an der Turbine am Block A, der mit einem Spezialtransport von Mühlheim an der Ruhr nach Schwarze Pumpe gebracht worden war, wurde installiert. Der große Brocken bringt immerhin mehr als 87 Tonnen auf die Waage 22.2.1997.
Mantagebeginn auf der Kraftwerkbaustelle Schwarze Pumpe. Ein Niederdruckläufer an der Turbine am Block A, der mit einem Spezialtransport von Mühlheim an der Ruhr nach Schwarze Pumpe gebracht worden war, wurde installiert. Der große Brocken bringt immerhin mehr als 87 Tonnen auf die Waage 22.2.1997. © Foto: Werner Arlt
Letzter Check vor Probelauf Februar 1997. Auf dem Bild zu sehen ist ein Schlagrad von einer von insgesamt acht Kohlemühlen, mit welchem in der Stunde 120 Tonnen Braunkohle zertrümmert werden kann.
Letzter Check vor Probelauf Februar 1997. Auf dem Bild zu sehen ist ein Schlagrad von einer von insgesamt acht Kohlemühlen, mit welchem in der Stunde 120 Tonnen Braunkohle zertrümmert werden kann. © Foto: Christian Bedeschinski
Seit 15.12.1997 voll am Netz 16.12.1997.
Seit 15.12.1997 voll am Netz 16.12.1997. © Foto: Werner Arlt
Leitstand Block A 15.12.1997.
Leitstand Block A 15.12.1997. © Foto: Werner Arlt
VEAG-Kraftwerk 29.4.1999
VEAG-Kraftwerk 29.4.1999 © Foto: Martin Schütt
Arbeiter am Teerarbeitsbecken 13.1.1971.
Arbeiter am Teerarbeitsbecken 13.1.1971. © Foto: Erich Schütt
Rohrleger und Schweißer Gaskombinat Schwarze Pumpe 18.5.1972.
Rohrleger und Schweißer Gaskombinat Schwarze Pumpe 18.5.1972. © Foto: Erich Schütt