Der Klassenunterschied war gerade in der ersten Hälfte nicht erkennbar, als Laubsdorf mehrere gute Chancen durch Handreck, Dörry, Jäckel verzeichnen konnte. Aber schon nach fünf Minuten waren die guten Vorsätze dahin. Der Brandenburger Stefan Voß brachte den Gast mit trockenem Schuss in Führung. In den Laubsdorfer Angriffsbemühungen kam dann die Ernüchterung. Einen stark abseitsverdächtigen Konter über Voß vollendete Görisch. Die 220 Zuschauer in Laubsdorf wunderten sich in dieser Szene, dass der Pfiff des Schiedsrichters ausblieb. Mit Wiederbeginn verflachte das Spiel. Kurz vor Ende machte der Gast mit zwei Kontertoren alles klar. jag