44 Uhr bis 7.30 Uhr floss wegen eines Kabelschadens kein Strom, wie Thomas Schäfer, der Chef der Stromnetzgesellschaft Berlin, sagte. Durch die eigentlich vorgesehene Ersatzleitung konnte der Netzbetreiber den Strom demnach zunächst nicht leiten, weil daran Instandhaltungsarbeiten liefen. Betroffen von dem Stromausfall waren die Berliner Ortsteile Buckow, Lichtenrade, Mariendorf und Marienfelde.