Wenn sie so gut wie gar sind, können Lauch, Erbsen und Zuckerschoten dazugegeben werden. Außerdem sei es von Vorteil, wenn die Stücke einigermaßen gleichmäßig groß seien. Fisch wird erst zum Ende der gesamten Garzeit zugefügt und einmal durchgerührt. "Reis würde ich eher getrennt kochen", sagt der Küchenchef des Restaurants "La Vie" in Osnabrück. Der Reis hat am besten noch etwas Biss und kommt dann ebenfalls erst ganz am Schluss in den Wok.